• Weinprobe,  Weißweine

    Scherr Chardonnay Prestige: der ist international!

    Chardonnay ist eine extrem internationale Weißweinsorte – eine der meistangebauten weltweit und sehr beliebt. So ein bisschen wird ihr das in der Pfalz aber zum Verhängnis: Es gibt tolle Chardonnay, grandiose Chardonnay, es gibt aber nicht allzu viele Weingüter, die sie ganz oben auf ihre Qualitätspyramide setzen. Daher führt die Traube – etwas überspitzt formuliert – zumindest in der Masse ein Schattendasein hinter den Rieslingen, wenn es um die erste Reihe geht. Vielleicht auch deshalb, weil sich die Winzer mit einem Chardonnay auch immer einem internationalen Vergleich stellen müssen. Daher ist’s umso mutiger, wenn sich ein Weingut bewusst für den Chardonnay in der ersten Reihe entscheidet. Da gibt es ein…

  • Rotweine,  Weinprobe

    Egon Schmitt Duca XI: rote Sehnsucht

    Beim Weingut Egon Schmitt ist irgendwie alles etwas anders – und das im positiven Sinne. Es besticht durch angenehme Experimentierfreude mit exotischen Aromen im Glas – als echten Individualisten habe ich Inhaber Jochen Schmitt bereits betitelt. Das passt auch auf einen seiner Parade-Rotweine, dem Duca XI, der ganz oben an der Spitze von Schmitts Qualitätspyramide steht. „Unser Duca ist ein Wein, dem man ein wenig Zeit im Glas geben sollte“, schreibt Schmitt selbst über dieses Cuvée. Da gehe ich nur sehr bedingt mit. Denn: Ja, der Wein wird noch besser, wenn er etwas ruht. Er ist aber schon nach dem Einschenken direkt da mit seiner Aromenfülle. Intensivrot im Glas, kommen…

  • Weinprobe,  Weißweine

    Mario Zelt Kirschgarten Riesling: auf Angriff

    Der Laumersheimer Kirschgarten steht vor allem für seine herrausragenden Burgunder. Sowohl die Spät- als auch die Weißburgunder gehören zu den besten der Pfalz. Dass dort auch tolle Rieslinge gedeihen können, gerät manchmal etwas in den Hintergrund. Denn wer im Kirschgarten seine Reben hat, hat in Laumersheim in der Regel auch Rieslingreben im Steinbuckel stehen. Und der wiederrum steht eindeutig, fast ausschließlich, für starke Rieslinge. Gerade für welche, die für etwas andere Geschmäcker stehen als die Pfälzer Parade-Rieslinge aus der Deidesheimer Ecke oder der Landauer Gegend. Klingt verworren? Ist es auch. Zumidnest ein bisschen. Es geht aber auch einfacher. Denn ganz ohne diese ganzen Vergleiche pfalzübergreifend ist der Laumersheimer Kirschgarten Riesling…

  • Weinprobe,  Weißweine

    Nauerth-Gnägy Grauburgunder ng3: Alarm am Gaumen

    Die Anekdote bei meiner ersten Begegnung mit dem Pfarrwingert Grauburgunder ng3 bleibt ewig hängen. Simpel und wiederkehrend, wenn es um Weine geht. Vor allem um nicht Alltägliche. Sie erzählt die Geschichte von anspruchslosen Gelegenheitsweintrinkern, die mit dieser Flasche hoffnungslos überfordert waren. Weder pur noch als Schorle habe er seine Dienste erweisen können, so die Erzählung beim Ausschenken. Mein erster Gedanke: Yeah, eventuell endlich mal wieder ein Grauburgunder seit Ewigkeiten, der hängen bleibt. Ja, er ist hängen geblieben. Und ja, ich verstehe auch die Gelegenheitstrinker, warum sie mit ihm nichts anfangen können. Nauerth-Gnägy hat einen Wein erschaffen, der erst mal erstaunlich viel Fülle verbreitet und alle, die einen leichten Burgunder erwarten,…

  • 18 aus 18,  Weinprobe,  Weißweine

    Dr. Wehrheim Chardonnay Birkweiler Rosenberg: in der Balance liegt die Stärke

    So ganz haben das Weingut Dr. Wehrheim und ich noch nicht zueinander gefunden. Spezialisiert haben sich die Wehrheimer nämlich auf den Riesling. Eine meiner absoluten Lieblingstrauben. Und vielleicht auch jene, die ich am kritischsten beäuge. Ob Großes Gewächs oder Standard – ich habe noch keinen Wehrheim-Riesling getrunken, der sich nachhaltig in meinen Weinvorrat einnisten durfte – alle probiert habe ich sie aber noch nicht, also besteht noch Hoffnung. Was wiederrum recht schnell den Weg zu meinem Gaumen gefunden hat, ist der Chardonnay Birkweiler Rosenberg – ein Erste-Lage-Tropfen. In dieser Qualitäts- und Preisklasse mag ich vor allem Weine, die elegant sind und dabei aber einen unverwechselbaren Charakter haben. Knipsers Riesling Steinbuckel…

  • 18 aus 18,  Rotweine,  Weinprobe

    Philipp Kuhn Kirschgarten Pinot Noir GG: Pfälzer Edelkirsche

    Ach, lassen wir einfach die unnötige Herleitung und sagen, wie es ist: Dieser Wein ist schon etwas ganz Besonderes. Und vor allem für besondere Anlässe besonders gut geeignet. Jedenfalls hat die Pfalz nur ganz wenige Spätburgunder zu bieten, die mit diesem von Philipp Kuhn mithalten können. Oder umgekehrt: Kuhn setzt hier mit dem Kirschgarten Pinot Noir GG einfach den Maßstab für Spätburgunder-Spitzenklasse. Das Herrlichste an diesem Wein: Der Name ist Programm, und daher ist es denkbar einfach, schon aufgrund des Titels zumindest grob zu erkennen, ob dieser Kuhn-Tropfen einem zusagt. Der Kirschgarten, die vielleicht beste Lage rund um Laumersheim, ist genau das, was einen hier erwartet. Denn die dominante Fruchtnote…

  • 18 aus 18,  Rotweine,  Weinprobe

    Markus Schneider Blackprint: Pfälzer Rotweinpower

    Ist zu Markus Schneider bereits alles bekannt? Nein? Okay, dann im Schnelldurchgang: extrem angesagter Winzer, kreiert für eine Sylter Topadresse eigene Weine, hat ein Händchen für gutes Marketing und fällt meist mit den ungewöhnlichen Namen seiner Getränke auf. Oder durch das Etikett. In der Regel schlichtes Schwarz mit weißer Aufschrift. Nahezu schnörkellos. Bleibt hängen. Findet man im Supermarkt immer wieder. Und auch mit zwei Promille auf Sylt. Okay, das war etwas zu schnell. Und auch zu wenig wertschätzend. Denn was Markus Schneider vor allem auszeichnet: Er macht verdammt gute Weine. Und da er es darüber hinaus noch schafft, diese sehr gekonnt in Szene zu setzen, reitet er schon jahrelang auf…