• Weinprobe,  Weißweine

    Anselmann Grauburgunder Classic: Heimischer Obstgarten knutscht mit den Tropen

    Einsteigerwein? Jawohl! Alltagswein? Auch. Sommerwein? Natürlich. Allrounder? Absolut. Fruchtkorb? Jap. Auch einer, der viele Geschmäcker vereinen kann? Auch das! Und dann noch ein Preis-Leistungs-Champion? Richtig. Diese Vielzahl von Fruchtaromen und diese Unaufgeregtheit mit schönem Geschmack hat Respekt verdient angesichts der Preisklasse, in der wir uns hier bewegen. Das ist ein Kniff, der im Hause Anselmann öfters gelingt (Blanc de Noir, Cabernet Blanc). Nun machen viele Aromen noch lange keinen guten Wein aus. Doch Anselmann ist hier ein cooler Kniff gelungen. Den Anfang machen sehr vertraute gelbe Früchte. Dabei dominieren dann recht schnell Aprikose und Apfel. Und während man sich gerade darauf einstellt und so einen typischen Steinobstwein vermutet, geht es…

  • Weinprobe,  Weißweine

    Tina Pfaffmann Riesling Schick und Schön: die inneren Werte zählen

    Origineller Name, trendiges Design – ideal für Etikettentrinker, hippe Szene-Bars und alle anderen, die mehr aufs Oberflächliche stehen. Könnte man meinen. Tatsächlich aber hat Tina Pfaffmann mit dem Riesling Schick und Schön einen tollen Wein gezaubert. Der Rest ist einfach nur ein cooler Nebeneffekt. So ganz warm geworden bin ich mit den Rieslingen aus Landau und Umland noch nicht. Auch die dortigen VDP-Winzer konnten mich bisher nicht überzeugen. Und ja: Ich habe wirklich schon einige dort probiert. In Erinnerung sind sie mir aber nicht wirklich geblieben. Eine große Ausnahme gibt es jedoch in Frankweiler: Dass Tina Pfaffmann tolle Rieslinge macht – und das sogar bereits im Gutswein-Segment – habe ich…

  • Weinprobe,  Weißweine

    Alois Kiefer Sauvignon Blanc Element: es kommt wie erwartet

    Du magst keine Überraschungen? Ein Wein soll genau das bieten, was auf dem Etikett steht? Und die Traube soll genau so schmecken, wie es üblich ist? Und das selbstverständlich einer wirklich guten Qualität? Bitteschön: Viel näher dran an einem gut verarbeiteten, klassischen Sauvignon Blanc kann man fast gar nicht sein wie Alois Kiefer. Das Weingut selbst nennt in seiner Weinbeschreibung schon kurz und knapp die typischen Aromen: „Stachelbeeren, Kiwi und Grapefruit“. Das kann ich so unterstreichen. Und insbesondere die Stachelbeeren kommen hier schön zur Geltung. Neben dem starken Fruchtaroma bringt dieser Sauvignon Blanc noch die typische Säure mit – fertig ist der Wein. Wer Sauvignon Blanc mag, keine großen Risiken…