Weinprobe,  Weißweine

Alois Kiefer Sauvignon Blanc Element: es kommt wie erwartet

Du magst keine Überraschungen? Ein Wein soll genau das bieten, was auf dem Etikett steht? Und die Traube soll genau so schmecken, wie es üblich ist? Und das selbstverständlich einer wirklich guten Qualität? Bitteschön: Viel näher dran an einem gut verarbeiteten, klassischen Sauvignon Blanc kann man fast gar nicht sein wie Alois Kiefer.

Alois Kiefer Sauvignon Blanc
Stachelbeere, Kiwi, Grapefruit: Das sind typische Aromen eines Sauvignon Blanc.

Das Weingut selbst nennt in seiner Weinbeschreibung schon kurz und knapp die typischen Aromen: „Stachelbeeren, Kiwi und Grapefruit“. Das kann ich so unterstreichen. Und insbesondere die Stachelbeeren kommen hier schön zur Geltung. Neben dem starken Fruchtaroma bringt dieser Sauvignon Blanc noch die typische Säure mit – fertig ist der Wein.

Wer Sauvignon Blanc mag, keine großen Risiken eingehen möchte und gute Qualität verlangt, ist hier genau richtig. In dieser Preisklasse ist die Kiefer-Variante eine mehr als ordentliche Alternative. Für mich ein Alltagswein mit einem Extra-Sternchen.

Alois Kiefer – Aloisiushof Sauvignon Blanc Element 2017 (Sankt Martin)

Trink ihn, wenn: du einen echten Sauvignon Blanc trinken möchtest

Lass ihn links liegen, wenn: du keinen Sauvignon Blanc trinken möchtest

Weindezibel: 8/10

Preis: ca. 8 Euro

Hinweis: Die Preisangabe ist ohne Gewähr und stellt zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung einen unverbindlichen Durchschnittswert inkl. Rundung dar. Unsere Kriterien für das Weindezibel findet ihr hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.