Weinprobe,  Weißweine

Philipp Kuhn Kapellenberg Riesling Alte Reben: pure Harmonie

Es liegt in der Natur der Sache, dass Weine von alten Reben häufig recht harmonisch sind. Ihr Charakter ist intensiv, durch die mindestens leichte Süße, die sie in der Regel ganz natürlich durch das Mehr an Sonne mitbekommen, werden aber allzu extreme Noten abgemildert und ein rundes Gesamtaroma erzeugt.

Wenn es am Ende Weine sind, die charakterstark aber auch ausgewogen und unkantig sind, dabei fuchtig und gleichzeitig filigran, hat der Winzer meist vieles bis alles richtig gemacht und nutzt den Begriff Alte Reben nicht nur zu Marketing-Zwecken.

Filigran, charakterstark und ausgewogen.

Genug mit dem Trommelwirbel: Ja, der Kapellenberg Riesling von Philipp Kuhn ist so ein Wein. Die Ausgewogenheit zeigt sich im üppigen Mix der Fruchttöne, untermalt mit etwas Kräuteraromatik und einer gesunden mineralischen Power. Da kommen vor allem exotische Früchte durch, Mango und ein Hauch Maracuja beispielsweise und eine Prise Zitrus, dazu helles Kernobst von der heimischen Wiese. Der Wein ist saftig, hat schöne Säure und Schmelz, bleibt lange im Mund. Viel harmonischer lässt sich ein Riesling aus einer Ersten Lage – in diesem Fall aus dem Laumersheimer Kapellenberg – gar nicht machen. Und das passt hervorragend in das Erste-Lage-Sortiment von Philipp Kuhn, der hier völlig gegensätzliche Rieslinge anbietet.

Dieser hier bietet sich für alle an, die einen feingliedrigen Riesling suchen, der auf einer breiten Palette an Aromen steht. Da ist nichts rau und wild, sondern alles stimmig und passend. Das ist ein Wein, der nicht aneckt. Einer, der Freunde sucht.

Philipp Kuhn Kapellenberg Riesling Erste Lage 2018 (Laumersheim)

Trink ihn, wenn: es Riesling-Harmonie sein soll

Lass ihn links liegen, wenn: du diese leichte Fruchtsüße der alten Reben nicht magst (auch wenn der Wein wie alle Kuhn-Weine trocken ist)

Weindezibel: 9/10

Preis: ca. 21 Euro

Hinweis: Die Preisangabe ist ohne Gewähr und stellt zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung einen unverbindlichen Durchschnittswert inkl. Rundung dar. Unsere Kriterien für das Weindezibel findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.