Weinprobe,  Weißweine

Scherr Chardonnay Prestige: der ist international!

Chardonnay ist eine extrem internationale Weißweinsorte – eine der meistangebauten weltweit und sehr beliebt. So ein bisschen wird ihr das in der Pfalz aber zum Verhängnis: Es gibt tolle Chardonnay, grandiose Chardonnay, es gibt aber nicht allzu viele Weingüter, die sie ganz oben auf ihre Qualitätspyramide setzen. Daher führt die Traube – etwas überspitzt formuliert – zumindest in der Masse ein Schattendasein hinter den Rieslingen, wenn es um die erste Reihe geht. Vielleicht auch deshalb, weil sich die Winzer mit einem Chardonnay auch immer einem internationalen Vergleich stellen müssen.

Daher ist’s umso mutiger, wenn sich ein Weingut bewusst für den Chardonnay in der ersten Reihe entscheidet. Da gibt es ein paar richtig bekannte, edle und teure Weine, aber auch einige Hidden Champions. Und genauso ein Champion ist der Chardonnay Prestige vom Weingut Scherr.

Typische Chardonnay-Aromen auf sehr hohem Niveau.

Das Weingut Scherr verbinde ich ohnehin mit einem gewissen Understatement, dabei überzeugt es auf ganzer Linie mit herausragenden Weinen zu unverschämt fairen Preisen. Einer dieser herausragenden Weine ist der Chardonnay Prestige.

Der kommt mit einer gewissen Selbstverständlichkeit daher, als sei er ein ganz großer: Da sind Nase und Gaumen voll mit Frucht. Ganz typisch Chardonnay sind da Melone, Birne, ein wenig Apfel und etwas Zitrone. Das leicht nussige Aroma unterstreicht das Zusammenspiel und wird verstärkt durch das spürbare, aber nicht penetrante Holzaroma.

Das Weingut Scherr hat mit seinem Chardonnay Prestige einen unaufgeregten, aber spannenden und definitiv hervorragenden Wein gezaubert. Ein bodenständiger Pfälzer mit internationalem Charakter. Einer, der trotz seiner Wucht und Länge recht leicht zu trinken ist. Einer, der mit Recht ganz oben bei Scherr auf der Qualitätspyramide steht. Einer, der hängen bleibt. Auch im internationalen Vergleich.

Scherr Chardonnay Prestige 2018 (Hainfeld)

Trink ihn, wenn: es ein Chardonnay mit internationalem Charakter sein darf.

Lass ihn links liegen, wenn: Da muss man Chardonnay echt schon richtig verachten.

Weindezibel: 10/10

Preis: ca. 13 Euro

Hinweis: Die Preisangabe ist ohne Gewähr und stellt zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung einen unverbindlichen Durchschnittswert inkl. Rundung dar. Unsere Kriterien für das Weindezibel findet ihr hier.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.