Weinprobe,  Weißweine

Karl Pfaffmann Weißburgunder: es allroundert wieder

Der Weißburgunder ist eine der beliebtesten Weißweinsorten in Deutschland. Viele schätzen ihn wegen seiner Vielseitligkeit und gewissen Leichtigkeit: Ein Weißburgunder eckt selten an, ist kaum mal unverschämt aufdringlich, bietet dafür aber häufig einen stimmigen Aromenmix, bei dem jeder etwas rausziehen kann.

Der läuft: ein schöner, stimmiger Weißburgunder.

Mit diesem Allrounder von Weingut Karl Pfaffmann ist das auch nicht anders. Das ist im positiven Sinne ein Mainstreamwein. Vielseitig, unaufdringlich, sommerlich und für ziemlich jede Gelegenheit nutzbar. Vielleicht – auch mit Blick auf die Preisklasse – ein Stück weit ein Wein für die Masse. Andererseits mit dem gleichen Blick auch ein echt gutes Angebot, denn hier stimmt  Preis-Leistung.

Beim Karl Pfaffmann Weißburgunder wartet jedenfalls ein bunter Obst-Mix: Mirabelle, Birne, Aprikose, Zitrus und eine schöne Säure im Abgang zeigen genau das, was stimmige Weißburgunder ausmacht. Dabei hält der Geschmack lange an und sorgt für einen runden Trinkgenuss mit jedem Schluck. Überhaupt hat der Wein einen schönen und lang anhaltenden Nachhall für einen aus seiner Kategorie.

Das ist alles nicht nur stimmung und solide, sondern das ist ein ehrlicher Wein, preislich in der Einsteigerkategorie, der sich jedoch dank seiner Souveränität für viele Anlässe anbietet.

Karl Pfaffmann Weißburgunder 2018 (Walsheim)

Trink ihn, wenn: du im Einsteigersegment mal ordentlich allroundern möchtest.

Lass ihn links liegen, wenn: dich das mit den Allroundern schon immer gestört hat.

Weindezibel: 8,5/10

Preis: ca. 6,50 Euro

Hinweis: Die Preisangabe ist ohne Gewähr und stellt zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung einen unverbindlichen Durchschnittswert inkl. Rundung dar. Unsere Kriterien für das Weindezibel findet ihr hier.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.